Regionale skandinavische Sagengestalten, von Andrés bis Eyjafjardar-Skotti


Startseite A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

Andrés
In der isländ. Volkssage Onkel mütterlicherseits des Porgeir und des Stefán.
Er hat zusammen mit Stefán und Andrés den Zauberbullen geschaffen.
Arnljótur
In der isländ. Volkssage ein Elf, der ein junges Mädchen bat ihm in seinen Hügel zu folgen, um seiner schwangeren Frau zu helfen, dass sie gebären könnte. Doch das Mädchen weigerte sich mit ihm zu gehen. Der Elf kam noch zwei weitere Male, um das Mädchen um Hilfe zu bitten. Beim dritten Male folgte sie auf anraten ihrer Mutter dem Elf. Die Elfenfrau gebar mit Hilfe des Mädchen drei Kinder, verstarb aber nach der Geburt.

 

B

Blind-Steffa
In der norweg. Sage der Geist eines toten Chorhalters.
Brandur
In der isländ. Volkssage Sohn eines Bauern.
Seine Brüder sind Úlfur, Porgils und Ólafur. Seine Schwester ist Sigrídur.

 

E

Eyjafjardar-Skotti
In der isländ. Volkssage eines der beiden Gespenster, die sich mit dem Zauberbullen zusammengetan hatten (siehe Húsavíkur-Lalli). Sie saßen auf dem Fell des Bullen, das dieser hinter sich herzog.

Startseite A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Backnang