Persische Götter und Sagengestalten, von Abudad bis Yazatas


Startseite A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

Abudad
In der persischen Mythologie der Urstier.
Adar
In der persischen Mythologie das heilige Feuer.
Ahramanyu
= Ahriman
Ahriman
Persischer Gott der Finsternis. Als "Zerstörender Geist" ist er der Widersacher des Ahuramazda. Er ist der oberste Teufel, der Vater der Lüge, die Quelle alles Bösen und Unrechten, der Finsternis und des Todes, der Unreinheit und Ungesetzlichkeit. Erschuf, im Gegenspiel zu Ahuramazda, jeweils genau das böse Gegenstück. Stieß außerdem die vorher festgestandene Sonne an, wodurch Tag und Nacht entstanden, erschüttert die Erde mit Erdbeben und stellte den Amschaspands des Ahuramazda sieben Dämonen entgegeg.
Ahuramazda
Pers. "Herr der Weisheit". Schöpfergott. Befindet sich im immer währendem Kampf mit Ahriman. Erschuf die Welten Nenok und Geti, den vorbildlichen Menschen und das Urrind, aus denen alle anderen Wesen hervorgingen. Erschuf sich als Helfer die sieben Amschaspands.
Akuman
In der persischen Mythologie ein böser Geist.
Albordschi
In der persischen Mythologie der Urberg.
Amerdad
In der persischen Mythologie Schutzgeister der Gewächse.
Amschaspands
In der persischen Mythologie sieben Gütigen Unsterblichen. Die Helfer des Ahuramazda (Bahman, Ardibehisht, Shahrevar, Spandarmad, Khordad und Amurdad). Den siebten bildet Ahuramazda selbst. Ihnen entgegen stellte Ahriman sieben Dämonen (Böse Gesinnung, Lüge, Anarchie, Abtrünnigkeit, Unzufriedenheit, Wut und Mangel).
Amurdad
In der persischen Mythologie die Unsterblichkeit. Ein Amschaspands.
Anaitis
Pers. "hilfreiche, unbefleckte". Fruchtbarkeitsgöttin und Göttin des Regens. Sie erscheint als schöne, kräftige Jungfrau, mit einem Biberpelz umhüllt und auf einem von vier weißen Pferden gezogenen Wagen fahrend.
Ardibehisht
In der persischen Mythologie das Wahre, Gute und Rechte. Ein Amschaspands.
Ardvi
= Anaitis
Atesch
= Adar

 

B

Bahman
In der persischen Mythologie der gute Sinn. Ein Amschaspand. Seine Wohnung ist das Paradies, wo er auf einem goldenen Thron sitzt und die Seelen der Frommen bei ihrem Eintritt begrüßt.

 

D

Devs
= Dews
Dews
In der persischen Mythologie Geister des bösen Prinzips. Ihre Wohnung ist die Hölle, mit der sie am jüngsten Tag zugrunde gehen.

 

G

Geti
In der persischen Mythologie die ideale marterielle Welt.
Gütigen Unsterblichen
= Amschaspands

 

I

Ized
In der persischen Mythologie "verehrungswürdig". Gute Geister. Stehen im Dienste des Ahuramazda.

 

J

Jatu
In der persischen Mythologie ein böser Geist.

 

K

Kajomorts
In der persischen Mythologie der Urmensch.
Khordad
In der persischen Mythologie die Vollkommenheit. Ein Amschaspands.

 

M

Meschia
In der persischen Mythologie der Urvater der Menschen.
Meschiane
In der persischen Mythologie die Urmutter der Menschen.
Mithra
= Mithras
Mithras
Pers. Sonnen- und Lichtgott, Gott des Rechts und des Lichts. Wächter über Treue und Wahrheit der Menschen. Er ist aus Felsen geboren. Hat 1000 Ohren und 10000 Augen, ist stehts wachsam, schläft nie, ist allwissend und verträglich. Zählte einst zu den Yazatas, verselbstständigte sich aber im Laufe der Zeit. Kämpft gegen die finstere Zerstörungskraft Ahrimans und besiegt sie. Als Schöpfer- und Erlösungsgott steigt er zum Himmel auf, wo er als unbezwinglicher Gott das unendliche Licht schafft.
Mitra
= Mithras

 

N

Nenok
In der persischen Mythologie die ideale geistige Welt.

 

O

Ormuzd
= Ahuramazda

 

P

Peri
In der pers. Sage erst böse Geschöpfe, später feenhafte, gute Wesen von wunderbarer Schönheit.

 

S

Shahrevar
In der persischen Mythologie die Macht, Herrschaft. Ein Amschaspand.
Spandarmad
In der persischen Mythologie der Gehorsam, Ergebung. Ein Amschaspand.

 

Y

Yazatas
In der persischen Mythologie "Verehrungswürdige". Stehen als Helfer des Ahuramazda unter den gütigen Unsterblichen.

Startseite A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Backnang