Götter und Sagengestalten des biblischen Palestina, Buchstabe K


Startseite * A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U W X Z

Kain
hebr. "der Erworbene", "Hervorgebrachte". Nach der Bibel erstgeborener Sohn des Adam und der Eva. Vater des Henoch und Vorfahre des Lamech.
In ihm sind zwei Sagengestalten zusammengeflossen, denn der Kain, der, ursprünglich ein Ackersmann, seinen Bruder Abel erschlägt und zur Strafe dafür von Jahwes Antlitz, d.h. aus dem palästinischen Kulturland, verwiesen wird, ist ein anderer als der Städtebauer Kain, der Begründer des seßhaften Lebens und der weltlichen Kultur, der Stammvater der Kainiten, von dem die Erfindungen abgeleitet werden, die das menschliche Leben verschönern, und von dem sich erst weit später ein nomadischer Teil abzweigte (siehe Lamech). Dieser Kain gehörte vielleicht dem östlichen Sagenstoff an, während der unstete Brudermörder eine echt palästinische Figur ist. Möglicherweise ist an den Stammvater des Stammes der Keniter angeknüpft worden.
Kainiten
In der Bibel die Nachkommen des Kains.
Kaiphas
In der Bibel jüdischer Hoherpriester in Jerusalem zur Zeit Jesu. Schwiegersohn des Hannas.
Er hatte einen Hauptanteil an der Verurteilung Jesu. Er wurde 37 n. Chr. abgesetzt.
Kajaphas
= Kaiphas
Kaleb
Nach der Bibel Kundschafter im Land Kanaan.
Kanaaniter
In der Bibel Einwohner von Kanaan. Kanaan bezeichnet im Alten Testament teils Phönizien, teils das von Israel in Besitz genommene Land zu beiden Seiten des Jordans. Die Kanaaniter sind daher in der Bibel entweder die Phönizier oder die von Israel unterworfene Bevölkerung Palästinas, die in viele kleinere Stämme zerfiel.
Ketura
Nach der Bibel zweite Gattin des Abraham.
Kornelius
Nach der Bibel ein römischer Hauptmann, den Petrus in die Gemeinde aufnahm.
Krispus
Nach der Bibel ein Synagogenvorsteher. Von Paulus getauft.

Startseite * A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U W X Z

Backnang