Griechische und Römische Götter und Sagengestalten, von Titus Tatius bis Tychon


Startseite * A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T
Talaos ... Taygete
Teiresias ... Tellus
Temenos ... Thallo
Thanatos ... Thersites
Theseus ... Thoosa
Thrake ... Tithonus
Titus Tatius ... Tychon
Tydeus ... Tyro
U V W X Z

T

Titus Tatius
In der röm. Sage König der Sabiner.
Er bemächtigte sich im Kampf gegen Romulus des Berges Quirinal und des Kapitols. Später herrschten sie zusammen über einen gemeinsamen Staat, bis Tatius von Laurentern erschlagen wurde.
Tityos
In der griech.-röm. Sage ein Riese und Ungeheuer.
Sohn der Gaia.
Er wurde von Apollon und Artemis getötet.
Im Tartaros fressen Geier an seiner Leber, weil er sich an Leto vergreifen wollte.
Tlepolemos
In der griechischen Sage König von Rhodos.
Sohn des Herakles und der Astydameia.
Er musste, weil er aus Versehen seinen Oheim Likymnios in Tiryns erschlagen hatte, fliehen und ging mit einer Schar Argiver nach der Insel Rhodos, wo er die Städte Lindos, Ialysos und Kameiros erbaute.
Tmolos
In der griechischen Sage erster Gatte der Omphale.
Triptolemos
siehe Demophon
Triptolemus
Römischer Name des Triptolemos der griechischen Mythologie.
Tritogeneia
In der griechischen Mythologie Beiname der Athene.
Triton Bild
Griech.-röm. einer der unteren Meergötter.
Sohn des Poseidon und der Amphitrite.
Indem er auf einer gewundenen Seemuschel bläst, besänftigt oder erregt er die Wogen und unterstützt seinen Vater im Kampf. Überhaupt erweist er sich hilfreich, auch gegenüber den Sterblichen. Er ist andererseits auch ein schreckenerregender Räuber von Frauen und Knaben, die er mit seinem Muschelhorn anlockt.
Schon früh dachte man sich eine Mehrzahl solcher Tritonen als Diener des Poseidon oder der Aphrodite und als Liebhaber der Nereiden.
Er wird mit einem menschlichen Oberkörper und einem Fischleib dargestellt.
Tritonen
In der griechischen Sage Diener des Poseidon oder der Aphrodite und Liebhaber der Nereiden.
Sie werden mit zwei Fischschwänzen anstatt der menschlichen Beine oder mit einem Fischschwanz und Vorderbeinen eines Pferdes an der Hüfte dargestellt.
Trivia
Römische Göttin der Dreiwege. Beiname der Hekate.
Troilos
In der griechischen Sage Held vor Troja auf trojanischer Seite.
Jüngster Sohn des Priamos von Troja und der Hekabe und Gatte der Briseis.
Er wurde von Achilleus ermordet.
Tros
In der griech.-röm. Sage König von Phrygien.
Sohn des Dardanos und Vater des Ilos von Troja und des Ganymedes. Ahnherr der Troer.
Tudo
In der griechischen Sage Gattin der Kandaules von Lydien und des Gyges von Lydien.
Turnus
In der griech.-röm. Sage König der Rutuler.
Sohn des Daunos von Nordapulien und Bruder der Iuturna. Gegenspieler des Äneas.
Ihm wurde Lavinia versprochen
Tutela
Röm. Schutzgöttin eines Ortes oder Schiffes.
Tyche
Griechische Göttin des Glückes und des Zufalls. Eine Okeanide.
Als Attribute werden ihr beigegeben das Horn der Amaltheia und das Steuerruder, um die Spenderin der Glücksgaben und das waltende Geschick anzudeuten, während das Rad, die Kugel und die Flügel ihre Veränderlichkeit bezeichnen sollen.
Im allgemeinerem Sinne verstand man unter Tychen (Tychai) auch die Schutzgeister von Städten, wie z.B. von Athen, wo die meisten wichtigen Staats- und privaten Handlungen unter Anrufung der guten Tyche begonnen wurden.
Tychon
In der griechischen Sage ein Dämon.
Er erscheint neben Aphrodite.

Startseite * A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T
Talaos ... Taygete
Teiresias ... Tellus
Temenos ... Thallo
Thanatos ... Thersites
Theseus ... Thoosa
Thrake ... Tithonus
Titus Tatius ... Tychon
Tydeus ... Tyro
U V W X Z

Backnang