Griechische und Römische Götter und Sagengestalten, von Paian bis Paphus


Startseite * A B C D E F G H I J K L M N O P
Paian ... Paphus
Parca ... Peitho
Pelasgos ... Pephredo
Pergamon ... Peträus
Phaenna ... Pherusa
Philemon ... Phoinix
Phokos ... Pluvius
Podaleirios ... Polymnia
Polyneikes ... Pothos
Priamos ... Prometheus
Pronoe ... Pöas
Q R S T U V W X Z

P

Paian
Griech. Heilgott und Arzt der Götter.
Später Beiname des Apollon, Helios, Asklepios und des Zeus.
Paieon
= Paian
Paionia
In der griechischen Mythologie Beiname der Athene.
Palaimon
In der griechischen Sage Melikertes als Meergott nachdem er sich ins Meer gestürzt hatte.
Palamaon
= Eupalamos
Palamedes
In der griech.-röm. Sage Held vor Troja auf griechischer Seite.
Sohn des Nauplios von Euböa und der Klymene.
Er wurde von Odysseus gehasst, entweder weil er den verstellten Wahnsinn des Odysseus entdeckt und diesen zum Zug gegen Troja gezwungen hatte, oder weil er bei einem Raubzug nach Thrazien viel, Odysseus dagegen nichts erbeutet hatte. Odysseus ließ eine große Summe Gold im Zelt des Palamedes vergraben, einen angeblich von Priamos an ihn geschriebenen Brief auffangen und klagte ihn dann der Verräterei an. Palamedes wurde vom Heer gesteinigt.
Dem Palamedes schrieb man viele Erfindungen, z.B. die des Würfelspiels, des Maßes und der Wage, zu
Pallas
In der griechischen Sage ein Gigant.
Vater der Nike, der Bia, des Kratos, der Selene und des Zelos.
Pallas
In der griech.-röm. Sage Sohn des Pandion von Athen und Vater von fünfzig Söhnen.
Pallas Athene
= Athene
Pammon
In der griechischen Sage Held vor Troja auf trojanischer Seite.
Sohn des Priamos von Troja.
Pan Bild
Griech. Hirtengott und Berg- und Waldgott. Beschützer des Kleinviehs, der Hirten und Jäger.
Sohn der Amaltheia, Geliebter der Selene und Vater des Silenos, des Akis, der Iynx, des Latinus und des Aigipan.
Er wuchs mit Zeus als Milchbruder auf.
Wie für die Hirten der Antike üblich, hauste auch er in Felsenhöhlen und führte ein Nomadenleben. Er tritt auch als Jäger, Fischer, Vogelsteller, ja sogar als Krieger auf.
Pans Vorliebe für die Musik, insbesondere für die Flöte oder Syrinx, erklärt sich einfach aus der musikalischen Begabung der Hirtenstämme.
Er jagt gerne den Menschen Schrecken ein.
Dargestellt wird er mit zottigem Haar, Bocksbeinen, Bocksbart und Hörnen.
Panakeia
In der griechischen Mythologie "die Allesheilende", die Personifikation der Heilkunst.
Tochter des Asklepios.
Pandareos
In der griechischen Sage Vater der Aëdon und der Chelidonis.
Er wurde von Zeus in einen Seeadler verwandelt.
Pandaros
In der griechischen Sage Held vor Troja auf trojanischer Seite.
Sohn des Lykaon von Arkadien.
Pandemos
In der griechischen Mythologie Beiname der Aphrodite.
Pandion
= Erechtheus (Vater der Erechtheus von Athen)
Pandion
In der griech.-röm. Sage König von Athen.
Sohn des Kekrops von Attika und Vater des Aigeus von Athen, des Lykos von Theben, des Nisos von Megara und des Pallas.
Pandora
In der griech.röm. Sage "die Allbeschenkte", die Frau, die alles Übel auf die Erde gebracht hat.
Gattin des Epimetheus und Mutter der Pyrrha und des Deukalion.
Als Prometheus dem Zeus das Feuer entwendet hatte, befahl dieser dem Hephaistos, ein Weib zum Unheil der Menschheit zu bilden. Die Götter statteten das Gebilde mit den herrlichsten Gaben aus: Hephaistos gab ihm menschliche Stimme und Schönheit, Athene Geschicklichkeit, Aphrodite Liebreiz, Hermes Verschlagenheit und betörende Schmeichelkünste. So ausgestattet schickte Zeus das Weib, dem er noch ein Gefäß (die sog. Büchse der Pandora) mitgab, worin allerlei Übel für die Menschen eingeschlossen waren, durch Hermes dem Epimetheus zu, der die Warnung seines Bruders Prometheus, von Zeus kein Geschenk anzunehmen, vergessen hatte. Pandora öffnete nun die Büchse; sogleich flogen alle Arten Übel daraus hervor und verbreiteten sich über die ganze Erde; nur die Hoffnung war noch darin, als Pandora den Deckel wieder verschloss.
Pandrosos
In der griechischen Sage Tochter des Kekrops von Attika.
Ihr und ihren Schwestern, Herse und Aglauros, hatte Athene den kleinen Erichthonios in einer Kiste, die sie jedoch nicht öffnen durften, anvertraut.
Panopeia
In der griechischen Mythologie eine Nereide.
Panopeus
In der griechischen Sage Vater des Epeios.
Panoptes
In der griechischen Sage "der Allsehende", Beiname des Riesen Argos.
Panteidyia
In der griechischen Sage Mutter der Leda.
Panthoos
In der griechischen Sage Ältester oder Priester in Troja.
Vater des Euphorbos.
Er war in seiner Jugend Apollonpriester in Delphi und wurde von da durch Antenors Sohn geraubt. Zur Sühnung Apollons machte ihn Priamos wieder zum Priester.
Paphos
In der griechischen Sage Gründer und König der Stadt Paphos.
Sohn des Pygmalion von Kypros und der belebten Figur, in die sich dieser verliebt hatte.
Paphus
Röm. Name des Paphos der griechischen Mythologie.

Startseite * A B C D E F G H I J K L M N O P
Paian ... Paphus
Parca ... Peitho
Pelasgos ... Pephredo
Pergamon ... Peträus
Phaenna ... Pherusa
Philemon ... Phoinix
Phokos ... Pluvius
Podaleirios ... Polymnia
Polyneikes ... Pothos
Priamos ... Prometheus
Pronoe ... Pöas
Q R S T U V W X Z

Backnang