Griechische und Römische Götter und Sagengestalten, von Okaleia bis Öonus


Startseite * A B C D E F G H I J K L M N O
Oceanus ... Ödipus
Oiagros ... Oionos
Okaleia ... Öonus
Orcus ... Otus
P Q R S T U V W X Z

O

Okaleia
In der griechischen Sage Mutter des Akrisios von Argos und des Proitos von Tirynth.
Okeaniden
In der griechischen Sage Wassernymphen.
Töchter des Okeanos und der Tethys. Zu ihnen gehören u.a. Doris, Hippo, Metis, Pluto, Tyche, Admete, Eidyia, Ianthe, Okyroe, Peitho, Elektra, Kalypso, Petraia, Rhodeia, Kallirrhoe, Plexaure, Polydora, Idya, Galaxaure und Eurynome.
Okeaninen
= Okeaniden
Okeanos
In der griechischen Sage der große, weltumschließende Strom.
Okeanos
In der griechischen Sage ein greiser, freundlicher Titane.
Brudergemahl der Tethys, Vater der Okeaniden, des Skamandros, des Spercheios, des Acheloos, des Alphaios, der Pleione, der Eurynome, der Klymene, des Inachos von Argos, der Perseis, der Meliboia, der Urania und der Styx.
Er wohnt mit Thetys am liebsten fern im Westen.
Zu ihnen brachte Rhea die Hera, als Zeus die Herrschaft des Kronos stürzte.
Dargestellt wird er als bärtiger Greis mit Stierhörnern am Kopf.
Oknos
In der griechischen Sage der Erbauer von Mantua.
Sohn des Tiberinos und der Manto.
Oknus
Röm. Name des Oknos der griechischen Mythologie.
Okypete
In der griechischen Sage eine Harpyie.
Okyroe
In der griechischen Sage eine Okeanide.
Olos
In der griechischen Sage ein Kerkope.
Olymbros
In der griechischen Sage ein Titane.
Olymp
In der griechischen Sage der Wohnsitz des Zeus und der übrigen himmlischen Götter (Olympier).
Olympier Bild
In der griech.-röm. Sage diejenigen unter den Göttern, welche mutig in der Gigantomachie mitgefochten haben (Zeus, Hephaistos, Poseidon, Hermes, Athene, Ares, Hestia, Aphrodite, Hera, Hebe, Eileithyia, Apollon und Artemis).
Sie erhielten den Namen, um sie von den feigen Göttern unterscheiden zu können.
Sie wohnen im Olymp.
Als einzige von sterblichen Müttern gehören zu ihnen Herakles und Dionysos.
Omphale Bild
In der griech.-röm. Sage Königin von Lydien.
Tochter des Iardanes, Gattin des Tmolos und zweite Gattin des Herakles.
Nach Tmolos Tode regierte sie selbst über Lydien. Sie kaufte von Hermes den Herakles, der ihr in Frauenkleidern dienen musste, und gebar diesem einen oder mehrere Söhne. Herakles soll in ihrem Dienst weibisch geworden sein, Wolle gesponnen haben usw., sie dagegen Keule und Löwenhaut geführt haben.
Oneiros
Griech. Traumgott.
Bei Homer erscheint er als Zeusbote, der in Gestalt des Nestor dem schlafenden Agamemnon erscheint und, als er seine Botschaft ausgerichtet, entfliegt.
Öneus
Römischer Name des Oineus der griechischen Mythologie.
Önomaus
Römischer Name des Oinomaos der griechischen Mythologie.
Öonus
Römischer Name des Oionos der griechischen Mythologie.
Opheltes
In der griech.-röm. Sage Sohn des Lykurgos von Nemea und der Eurydike. Seine Amme war Hypsipyle.
Er wurde als Baby von einem Drachen gefressen. Nach seinem Tode wurde er als Halbgott Archemoros verehrt.
Ophion
In der griechischen Sage ein Titane.
Gatte der Eurynome.
Ops
Röm. (altital) Göttin der Fruchtbarkeit und des Erntesegens.
Mit der griech. Rheia gleichgesetzt.

Startseite * A B C D E F G H I J K L M N O
Oceanus ... Ödipus
Oiagros ... Oionos
Okaleia ... Öonus
Orcus ... Otus
P Q R S T U V W X Z

Backnang