Griechische und Römische Götter und Sagengestalten, von Melampus bis Memphis


Startseite * A B C D E F G H I J K L M
Machaon ... Marsyas
Mater Matuta ... Mekisteus
Melampus ... Memphis
Mene ... Metis
Midas ... Monökus
Mopsos ... Mören
N O P Q R S T U V W X Z

M

Melampus
In der griechischen Sage ein Seher und Arzt.
Sohn des Amythaon, Bruder des Bias und Gatte der Lysippe oder Iphianassa.
Ein Paar Schlangen sollen ihm einst, während er schlief, die Ohren ausgeleckt haben, worauf er die Sprache der Tiere verstand und weissagen konnte. Als sein Bruder Bias die Pero, Tochter des Neleus, Königs von Pylos, nur dann zur Gattin bekommen sollte, wenn er die Rinderherde des Iphiklos als Brautgabe bringe, versuchte Melampus, die Rinder zu rauben, wurde aber ergriffen und ins Gefängnis geworfen. Hier vernahm er von den Holzwürmern, dass das Gefängnis bald einstürzen werde, und bat, dass man ihn herausbringe. Kaum war er heraus, so stürzte es zusammen. Als nun Phylakos, der Vater des Iphiklos, von dem als Seher erkannten Melampus erfuhr, wie sein Sohn zur Nachkommenschaft gelangen könne, erhielt Melampus die Rinderherde und gewann so für seinen Bruder die Tochter des Neleus.
Später heiratete Melampus eine der Töchter des Proitos, Lysippe oder Iphianassa, welche er von schlimmer Raserei befreit hatte, und erhielt ein Drittel des Königreiches von Tiryns.
Melanippe
In der griech-röm. Sage tapfere Führerin der Amazonen.
Mutter des Aiolos von Thessalien.
Melanippos
In der griechischen Sage ein Kämpfer an der Seite des Eteokles gegen die Sieben gegen Theben.
Er tötete Tydeus und wurde zugleich von diesem selber getötet.
Melanthus
In der griechischen Sage Vater des Kodros von Athen.
Meleager
Römischer Name des Meleagros der griechischen Mythologie.
Meleagros Bild
In der griechischen Sage ein berühmter Jäger und Argonaut.
Sohn des Oineus von Kalydon und der Althaia und Gatte der Kleopatra.
Er war berühmt geworden durch die Tötung des Kalydonischen Eber. Um Kopf und Fell des Tiers erhob sich ein Streit zwischen den Kalydoniern und den Kureten, an deren Spitze Althaias Brüder standen; Meleagros erschlug im Kampf seine Oheime. Althaia stieß einen furchtbaren Fluch aus gegen den eigenen Sohn, der sich nun vom Kampf fern hielt, bis die Feinde Kalydon verwüsteten und sein eigenes Haus in Brand steckten; da endlich gab er den Bitten seiner Gattin Kleopatra nach, stürmte die Schlacht und vertrieb die Kureten. Soweit ist die Sage in der "Ilias" erzählt.
Nach den Tragikern traten bei Meleagros' Geburt die Moiren zu Althaia und verkündeten, dass sein Leben enden müsse, wenn das auf dem Herd brennende Holzscheid vom Feuer verzehrt würde. Daraufhin sprang Althaia auf, löschte die Flamme und verbarg das Holz, um Meleagros das Leben zu erhalten. Als ihr der Sohn seine Oheime erschlagen, warf sie es selbst in die Flammen, in demselben Augenblick endete Meleagros' Leben.
Atalante ist erst von Euripides in die Meleagrossage verflochten worden.
Meliaden
In der griechischen Sage Nymphen der Eschen.
Töchter des Uranos und der Gaia.
Meliboia
In der griechischen Sage Tochter des Okeanos und Mutter des Lykaon von Arkadien.
Melikertes
In der griech.-röm. Sage Sohn des Athamas von Böotien und der Ino.
Als er sich mit seiner Mutter Ino, auf der Flucht vor Athamas, ins Meer gestürzt hatte, wurde er freundlich von den Nereiden in ihrer Mitte aufgenommen, von einem Delphin ans Land getragen und fortan unter dem Namen Palaimon als Meeresgott mit seiner Mutter göttlich verehrt.
Später wurde er zum röm. Hafengott Portunus.
Melische Nymphen
= Meliaden oder Dryaden
Melisseus
In der griechischen Mythologie Beiname des Aristaios als Erfinder der Bienenzucht.
Melite
In der griechischen Mythologie eine Nereide.
Melpomene
In der griech.-röm. Mythologie die Muse der Tragödie.
Dargestellt wird sie mit ernster Maske.
Memnon
In der griech.-röm. Sage ein schöner Jüngling und König von Äthiopien.
Sohn des Tithonos und der Selene oder der Eos.
Er eilte seinem Oheim Priamos zu Hilfe und wurde, nachdem er den Antilochos erlegt hatte, von Achilleus getötet. Aus der Asche seines Scheiterhaufens ließ Zeus eine Schar Vögel sich erheben, die Memnoniden, die alljährlich über dem Totenhügel sich bekämpfen.
Memnones
= Memnoniden
Memnoniden
In der griech.-röm. Sage die Vögel, die aus der Asche des Memnon von Äthiopien aufstiegen, und die sich seither alljährlich über dem Totenhügel bekämpfen.
Memphis
In der griech.-röm. Sage Tochter des Nil, Gattin des Epaphos von Ägypten und Mutter der Libya, der Lysianassa und der Thebe.

Startseite * A B C D E F G H I J K L M
Machaon ... Marsyas
Mater Matuta ... Mekisteus
Melampus ... Memphis
Mene ... Metis
Midas ... Monökus
Mopsos ... Mören
N O P Q R S T U V W X Z

Backnang