Griechische und Römische Götter und Sagengestalten, von Labda bis Lampos


Startseite * A B C D E F G H I J K L
Labda ... Lampos
Laodamas ... Larven
Latinos ... Levana
Libertas ... Luzina
Lykaon ... Lästrygonen
M N O P Q R S T U V W X Z

L

Labda
In der griechischen Sage Mutter des Kypselos.
Sie stammt aus dem Hause der Bacchiaden.
Labdakos
In der griechischen Sage König von Theben.
Sohn des Polydoros und der Nykteis und Vater des Laios von Theben.
Labdakus
Römischer Name des Labdakos der griechischen Mythologie.
Lachesis
In der griechischen Mythologie "die Zuteilerin", die zweite der drei Moiren.
Sie teilt den Lebensfaden zu und bewahrt ihn.
Dargestellt wird sie meistens ein Los ziehend oder mit dem Griffel auf den Globus weisend.
Lachesis
In der römischen Mythologie eine der drei Parzen.
Mit der griechischen Lachesis gleichgesetzt.
Ladon
In der griech.-röm. Sage ein hundertköpfiger, vielstimmiger Drache.
Sohn des Phorkys und der Keto oder der Gaia oder des Typhon und der Echidna.
Er bewachte den Garten mit den goldenen Äpfeln der Hesperiden.
Er wurde von Herakles erschlagen, als dieser auf Befehl des Eurystheus die Äpfel holte, und von Hera unter die Sterne versetzt.
Ladon
Griech. Flußgott.
Vater der Daphne.
Laertes
In der griechischen Sage Argonaut.
Sohn des Arkeisios und der Chalkomedusa, Gatte der Antikleia und Vater des Odysseus von Ithaka.
Er nahm auch an der Jagd auf den kalydonischen Eber teil.
Lailaps
In der griechischen Sage der Hund, dem nie ein Wild entgeht und den Prokris von Artemis erhielt.
Laios
In der griechischen Sage König von Theben.
Sohn des Labdakos von Theben, Gatte der Iokaste und Vater des Oidipus von Theben.
Er entführte Chrysippos und wurde von seinem Sohn Oidipus von Theben ermordet.
Laistrygonen
In der griechischen Sage ein menschenfressendes Riesenvolk.
Es wohnt in einer Gegend, wo die Nächte (im Sommer) so kurz sind, dass der morgens austreibende Hirt dem abends eintreibenden begegnet.
In der Odyssee ging Odysseus in die Stadt der Laistrygonen, entkam aber nur mit knapper Not den Riesen und verlor viele Gefährten und alle Schiffe außer dem eigenen.
Laius
Römischer Name des Laios der griechischen Mythologie.
Lamia
In der griechischen Sage eine schöne Königin Libyens.
Tochter des Poseidon oder des Belos und der Libya und Mutter der Skylla.
Sie war eine Geliebte des Zeus, weshalb Hera ihr aus Rache alle ihre Kinder nahm. Infolgedessen nahm sie aus Neid und Schmerz auch anderen Müttern die Kinder und tötete sie.
Im griech. Volkglauben war sie ein Gespenst, mit dem man Kinder zu erschrecken pflegte.
Lamien
In der griechischen Sage weibliche Gespenster, die schöne Jünglinge an sich lockten, ihnen das Blut aussaugten und ihr Fleisch verzehrten.
Lampetia
In der griechischen Sage "die Leuchtende". Eine der Heliaden.
Sie hütet zusammen mit Phaetusa die dreihundertfünfzig Rinder des Helios.
Lampetie
= Lampetia
Lampon
In der griech.-röm. Sage eine der grausamen Stuten des Bistonenkönigs Diomedes (siehe Deinos, Pordagos und Xanthos (1)).
Diomedes warf ihnen die Fremden zum Fraß vor. Von Herakles wurden die Stuten gestohlen.
Lampos
In der griechischen Sage eines der beiden Pferde, die den Wagen der Eos ziehen (siehe Phaeton).

Startseite * A B C D E F G H I J K L
Labda ... Lampos
Laodamas ... Larven
Latinos ... Levana
Libertas ... Luzina
Lykaon ... Lästrygonen
M N O P Q R S T U V W X Z

Backnang