Griechische und Römische Götter und Sagengestalten, von Io bis Iphitus


Startseite * A B C D E F G H I
Iackchos ... Iasos
Idaia ... Inuus
Io ... Iphitus
Irene ... Iynx
J K L M N O P Q R S T U V W X Z

I

Io Bild
In der griech.-röm. Sage eine der Geliebten des Zeus. Tochter des Iasos von Argos oder des Inachos und der Leukane und Mutter des Epaphos von Ägypten.
Von Hera in eine Kuh verwandelt wird sie von Argos bewacht. Ihre Dienerin ist Iynx.
Iobates
In der griechischen Sage König von Lykien, Vater der Antea und der Philonoe.
Iocheaira
In der griechischen Mythologie "die Pfeilschützin", Beiname der Artemis.
Iokaste
In der griechischen Sage Tochter des Menoikeus, Schwester des Kreon von Theben, Gattin des Laios von Theben und unwissend Gattin ihres Sohnes Oidipus von Theben und Mutter des Oidipus von Theben, der Antigone, des Eteokles von Theben, des Polyneikes und der Ismene.
Als sie erfuhr, dass sie ihren eigenen Sohn geheiratet hatte, erhängte sie sich.
Iolaos
In der griechischen Sage Sohn des Iphikles und zweiter Gatte der Megara.
Er war ein Freund und Gefährte des Herakles und half diesem beim töten der Hydra.
Iole
In der griech.-röm. Sage Tochter des Eurytos von Oichalia, Gattin des Hyllos und Mutter des Kleodäos.Wurde von Herakles entführt und daraufhin seine Geliebte.
Ion
In der griech.-röm. Sage "Gänger". Sohn des Xuthos und der Kreusa.
Iphianassa
In der griechischen Sage Tochter des Proitos von Tirynth und Gattin des Melampus oder des Bias.
Sie und ihre beiden Schwestern Iphinoe und Lysippe verfielen durch den Zorn der Hera oder des Dionysos dem Wahnsinn und durchirrten den Peloponnes. Der Seher Melampus heilte Lysippe und sie (Iphinoe war bereits gestorben) und sie wurden die Gemahlinnen des Melampus bzw. seines Bruders Bias.
Iphidamas
In der griechischen Sage Held vor Troja auf trojanischer Seite. Sohn des Agenor von Phönizien.
Iphigeneia Bild
In der griechischen Sage Tochter des Agamemnon und der Klytaimnestra.
Nach einer anderen Sage ist sie die Tochter des Theseus und der Helena, aber von Klytaimnestra an Kindesstatt angenommen.
Iphigeneia sollte auf des Sehers Kalchas Rat der Artemis geopfert werden, um die Göttin zu versöhnen, welche, auf Agamemnon erzürnt, durch Windstille die zur Eroberung Trojas bestimmte griech. Flotte am Auslaufen aus dem Hafen von Aulis zurückhielt. Unter dem Vorwand, dass sie mit Achilleus vermählt werden solle, wurde sie zum Altar geführt. Doch in dem Augenblick, wo der Opferpriester ihr den Todesstoß versetzte, wurde sie von der Göttin nach Taurien entrückt, durch eine Hirschkuh ersetzt und unsterblich oder, wie Euripides erzählt, von Artemis zu ihrer Priesterin gemacht. Der grausamen Sitte des Landes gemäß hatte sie hier jeden anlandenden Fremden der Göttin zum Opfer zu bringen. Als nun Iphigeneias Bruder Orestes, in Verzweiflung über den begangenen Muttermord herumirrend, hier anlangte, um nach dem Ausspruche des Orakels der Artemis Bild zu holen, und ebenfalls der Göttin geopfert werden sollte, erkannte die Schwester den Bruder, der diese nebst der Bildsäule der Artemis entführte und glücklich in die attische Landgemeinde Halä oder Brauron bei Marathon brachte, wo Iphigeneia ferner als Priesterin der Göttin waltete.
Iphigenia
Römischer Name der Iphigeneia der griechischen Mythologie.
Iphigenie
= Iphigenia
Iphikles
In der griechischen Sage Sohn des Amphitryon von Tirynth und der Alkmene, Zwillingsbruder des Herakles und Vater des Protesilaos und des Iolaos.
Er war Gefährte von Herakles auf einzelnen Zügen.
Iphiklos
In der griechischen Sage ein durch seine Schnelligkeit und den Reichtum seiner Rinderherden berühmter Held.
Sohn des Phylakos.
Melampus wollte seine Herden für seinen Bruder Bias stehlen, wurde aber ergriffen und ins Gefängnis geworfen. Nachdem Iphiklos' Vater die Sehergabe des Melampus erkannt und Melampus geeissagt hatte, wie Iphiklos zu Nachkommenschaft gelangen konnte, erhielt Melampus die Rinderherde als Geschenk.
Iphiklus
Römischer Name des Iphikles der griechischen Mythologie.
Iphiloche
In der griechischen Sage Tochter des Alektor und Gattin des Megapenthes.
Iphimedeia
In der griechischen Sage Gattin des Aloeos und Mutter der Aloiden.
Iphinoe
In der griechischen Sage Tochter des Proitos von Tirynth.
Sie und ihre beiden Schwestern Iphianassa und Lysippe verfielen durch den Zorn der Hera oder des Dionysos dem Wahnsinn und durchirrten den Peloponnes. Der Seher Melampus heilte Lysippe und Iphianassa; Iphinoe war bereits vorher gestorben.
Iphis
In der griech.-röm. Sage Vater der Evadne.
Iphitos
In der griechischen Sage Sohn des Eurytos von Oichalia.
Er zog aus, um seines Vaters verlorenen Stuten zu suchen und wurde dabei von Herakles ermordet.
Nach anderen Erzählungen habe er dem Vater geraten, dem Herakles die im Wettkampf erstrittene Tochter Iole zu geben, und Herakles habe seinen Freund im Wahnsinn von den Mauern Tiryns herabgestürzt.
Iphitos hatte den Bogen, welchen Eurytos von Apollon erhalten hatte, geerbt und schenkte ihn dem Odysseus als Gastgeschenk.
Iphitus
Römischer Name des Iphitos der griechischen Mythologie.

Startseite * A B C D E F G H I
Iackchos ... Iasos
Idaia ... Inuus
Io ... Iphitus
Irene ... Iynx
J K L M N O P Q R S T U V W X Z

Backnang