Germanische und deutsche Götter und Helden, von Tanngniostr bis Thjodrörir


Startseite * A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T
Tanngniostr ... Thjodrörir
Thor ... Thorgerd
Thrud ... Thökk
Tibald ... Tyrfing
U V W Y Z

T

Tanngniostr
= Zähneknisterer
Tanngrisnir
= Zähneknirscher
Tannhäuser
In der dt. Sage ein fahrender Sänger und Ritter.
Er stieg in den Berg der Frau Venus hinab, um ihre Wunder zu schauen. Als ihn nach einiger Zeit sündiger Wonnen das Gewissen rührte, pilgerte er reuig gen Rom zu Papst Urban IV., um durch Beichte und Buße Vergebung seiner Sünden zu suchen. Allein der Papst, der gerade einen dürren Stab in der Hand hielt, bedeutete ihn, dass er Gottes Huld so wenig erlangen könne, als jener Stecken zu grünen vermöge. Da kehrte Tannhäuser verzweifelnd zurück zu Frau Venus. Am dritten Tag aber begann der Stock zu grünen, uns alsbald sandte der Papst Boten in alle Lande, der Tannhäuser aber war nicht zu finden.
Tews
= Tyr (plattdeutsch)
Thews
= Tyr (plattdeutsch)
Thiazi
= Thjazi
Thigrandi
In der altnordischen Mythologie ..., von neun Disen getötet.
Thing
In der altnordischen Mythologie die Versammlung der Asen.
Thjaffi
= Thjazi
Thjalfi
In der altnordischen Mythologie "der Arbeiter", ein Elfe, der als Diener Thors mit dem Gedanken um die Wette läuft.
Thjazi
In der altnord. (isländ.) Mythologie "der Fresser", ein außergewöhnlich starker und mutiger Frostriese.
Sohn des Alwaldi und Vater der Skadi und der Frid.
Er zwang den von ihm gefangenen Loki, Iduna samt den Äpfeln ihm zu verraten und zuzuführen; doch Iduna gewann Loki bald darauf für die Asen zurück.
Er wurde von Thor im Kampf überwunden. Seine Augen wurden als Sterne an den Himmel geworfen.
Sein Wohnsitz ist Thrymheim.
Thjodrörir
In der altnordischen Mythologie ein Zwerg.

Startseite * A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T
Tanngniostr ... Thjodrörir
Thor ... Thorgerd
Thrud ... Thökk
Tibald ... Tyrfing
U V W Y Z

Backnang