Germanische und deutsche Götter und Helden, von Giallar bis Gjöll


Startseite * A B C D E F G
Galar ... Geirröd
Geister ... Gersimi
Giallar ... Gjöll
Gladsheim ... Golltopp
Gotelind ... Grotti
Gudmund ... Gullveig
Gungnir ... Gügne
H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

G

Giallar
= Gjallar
Giallarhorn
In der altnordischen Mythologie die halbmondförmige Posaune Heimdalls, mit der dieser eines Tages zum Ragnarök rufen wird.
Gilling
In der altnordischen Mythologie ein Riese.
Onkel des Suttung.
Ginnungagap Bild
In der altnordischen Mythologie "gähnender Weltenraum", das uranfängliche Chaos, der Anfang der Welt.
Das Zusammenwirken von Hitze und Kälte in Ginnungagap erzeugte das erste Gebilde, den Riesen Ymir, aus dem die Welt erschaffen wurde.
Giselher
In der deutschen Heldensage (Nibelungensage) der jüngste der drei Burgunderkönige.
Sohn der Ute.
Er ist der Liebling seiner Schwester Kriemhild. Bei Siegfrieds Tode ist er noch ein Kind. Trotzdem trifft auch ihn die Rache seiner Schwester: im Kampf auf Etzelburg fällt er von der Hand des Amelungen Wolfhart.
Gjallar
In der altnordischen Mythologie ein böser Zwerg.
Er ermordete zusammen mit Fjallar Odur, und fertigte aus dessen Blut vermengt mit Honig den Med Odrörir.
Gjallarbu
In der altnordischen Mythologie die Jenseitsbrücke, über welche die Toten über die finstere Brühe des Gjöll hinweg ins Totenreich gelangen.
Gjalp
In der altnord. (isländ.) Mythologie eine Riesin.
Eine der neun Töchter der Ran, die gemeinsam als Wellen des Meeres Heimdall geboren haben.
Gjuki
In der nordischen Sage Vater des Gunnar, des Högni und der Gudrun.
Gjöll
In der altnordischen Mythologie "der Brausende", der Höllenfluss, der die Grenze zum Totenreich bildet.
Er wird von Modgud bewacht.

Startseite * A B C D E F G
Galar ... Geirröd
Geister ... Gersimi
Giallar ... Gjöll
Gladsheim ... Golltopp
Gotelind ... Grotti
Gudmund ... Gullveig
Gungnir ... Gügne
H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

Backnang